Artikel
0 Kommentare

Die edelste Form der Liebe ist der Verzicht.

Wir werden geboren und wir sterben in einem Atemzug.

Ich fragte einmal meine Mutter, was wir die unzähligen Jahre tun werden, in denen wir tot sind.

Ist die Zeit, die uns hier einfach so verfliegt alles? Ist es von Belang, was wir mitnehmen und wem wir begegnen, wenn wir durch die eine Tür in das Leben hinein laufen und am Ende des Raume mit leeren Händen wieder hinaus gehen?[Weiterlesen]

Wir sollten aufhören nur darüber zu reden bessere Menschen werden zu wollen.

Wir müssen anfangen wirklich bessere Menschen zu werden.

Wir dürfen nie aufgeben bessere Menschen zu sein.

Erst dann sind wir gute Menschen.

– Mervy Kay –

Artikel
15 Kommentare

Löwenherz

An-Nu‘man Ibn Baschir – Allahs Wohlgefallen auf ihm – sagte: „Ich hörte den Gesandten Allahs – Allahs Segen und Friede auf ihm – sagen: ‚Das Erlaubte ist offenkundig, und das Verbotene ist offenkundig, und zwischen den beiden gibt es zweifelhafte Dinge, über die viele Menschen keine Kenntnis besitzen. Wer nun die zweifelhaften Dinge vermeidet, der gewährt damit seinem Glauben und seiner Ehre Makellosigkeit. Wer aber in zweifelhafte Dinge verwickelt ist, ähnelt einem Hirten, der seine Herde um ein fremdes Revier herumweidet und beinahe das Eigentumsrecht eines anderen verletzt. Wahrlich, jeder König hat sein eigenes Hoheitsgebiet, und die von Allah verbotenen Dinge stellen das Hoheitsgebiet Allahs auf Seiner Erde dar. Wahrlich, es gibt im Menschenkörper ein kleines Stück Fleisch; wenn dieses gut ist, so ist der ganze Körper gut. Ist es aber verdorben, so ist der ganze Körper verdorben. Wahrlich, das ist das Herz!'“ (al-Buchari)

[Weiterlesen]