Artikel
3 Kommentare

#Meinungsfreiheit

Bitte frag!

Was ist mit Homosexualität? Ist Beschneidung die Verletzung der körperlichen Unversehrtheit? Findest du Kopftuch tragen nicht ungerecht? Fastest du gerne? Macht dir das Spaß? Darf man im Islam denn Abtreiben? Auch nicht bei Vergewaltigungen? Was sagst du dazu? Hast du mal wegen der Religion jemanden gekorbt? Hast du eine Zukunft in Deutschland? Warum? Wo? Was sagt der Koran zu? Kennst du? Hast du gehört? Willst du? Geht? Hast? Bist? Weißt? #Israel? #Gummibärchen? #SaudiArabien? #Feminismus? #SotchiMatussekSchwarzerEdathyUkraine? #Blub? #Blub? #Blub? #Blablablub?

#Meinungsfreiheit

Das entsetzlich Anstrengende am Leben einer Muslima und all den Leuten, die interessiert Fragen stellen, ist, dass man diese Fragen nicht nur aufnehmen, sondern verdauen und am Ende irgendeine Antwort geben muss. Selbst wenn man seine persönlichen Ansichten niemandem mitteilen und darum nicht diskutieren und sich verteidigen will, so rumoren sie doch in einem und wenn man gar nichts sagt, tun es andere und damit hat man doch etwas gesagt!

Manchmal habe ich das alles total satt.

Ich glaube, ich leiste mir ein paar meinungsfreie Tage.

Mervy Kay

P.S.: Danke Goldchen, dass du mir die richtigen Fragen gestellt hast und ich nicht richtig antworten musste und danke Frau Karnick, dass du mir die richtigen Worte geschenkt hast und die richtige #Meinungsfreiheit!

Artikel
0 Kommentare

An alle Kritiker dieser Welt!

Liebe Freunde und Leser,

Nachdem heute Abend der Bogen kritischer Argumentation zum Thema überspannt wurde, werde ich es mir zwei Mal überlegen, ob ich noch mal einen Anlass für so etwas geben möchte. 
Schließlich habe ich keinen Meinungsthread eröffnet, sondern „nur“ einen Essay geschrieben.

Ich bin jung, probiere mich aus und wenn man meine Meinung nicht teilt, dass #Aufschrei ein guter Titel für meinen Text ist, was ich über die Gleichstellung von Geschlechtern denke und wie ich dieses Thema mit meinem Leben und meinen Gedanken verbinde und schildere, habe ich trotzdem das Recht, es zu sagen.

Wenn ich etwas tue, das ich richtig finde, das aber kritisiert wird,  stehe ich natürlich weiterhin dazu!

Wichtig ist nur, dass die Kritik konstruktiv und nachvollziehbar rüber gebracht wird und gegen das Thema oder die Meinung gerichtet ist.

Ich freue mich, wie ich immer wieder unterstreiche, über Feedback! Nichtsdestotrotz solltet ihr euch beim Lesen im klaren darüber sein, dass ich hier nicht wissenschaftlich arbeite. Der Blog soll als Freizeitbeschäftigung der Entspannung dienen, nicht der Revolutionierung der Welt..

Well, just calm down!

Mervy Kay