Artikel
15 Kommentare

Löwenherz

An-Nu‘man Ibn Baschir – Allahs Wohlgefallen auf ihm – sagte: „Ich hörte den Gesandten Allahs – Allahs Segen und Friede auf ihm – sagen: ‚Das Erlaubte ist offenkundig, und das Verbotene ist offenkundig, und zwischen den beiden gibt es zweifelhafte Dinge, über die viele Menschen keine Kenntnis besitzen. Wer nun die zweifelhaften Dinge vermeidet, der gewährt damit seinem Glauben und seiner Ehre Makellosigkeit. Wer aber in zweifelhafte Dinge verwickelt ist, ähnelt einem Hirten, der seine Herde um ein fremdes Revier herumweidet und beinahe das Eigentumsrecht eines anderen verletzt. Wahrlich, jeder König hat sein eigenes Hoheitsgebiet, und die von Allah verbotenen Dinge stellen das Hoheitsgebiet Allahs auf Seiner Erde dar. Wahrlich, es gibt im Menschenkörper ein kleines Stück Fleisch; wenn dieses gut ist, so ist der ganze Körper gut. Ist es aber verdorben, so ist der ganze Körper verdorben. Wahrlich, das ist das Herz!'“ (al-Buchari)

Das Herz ist der Ort, an dem die Richtigkeit unserer Taten bewertet wird. Der Prophet Muhammad – Allahs Segen und Heil auf ihm – sagte: „Wahrlich, eure Handlungen werden entsprechend eurer Absichten bewertet.“

Der Prophet Muhammad – Allahs Segen und Heil auf ihm – hatte ein sehr weiches Herz. Er behandelte die Menschen sanft. Allah sagt:

„Und in Anbetracht der Barmherzigkeit Allahs warst du (o Muhammad) mild zu ihnen. Wärst du aber rauh und harten Herzens gewesen, so wären sie dir davongelaufen.“ (3:159)

Das regelmäßige Praktizieren von Dua und Salat (das Bittgebet und das Pflichtgebet), die Erinnerung an den Tod, das Lesen des Qur’ans und rechtschaffene Taten helfen die Sanftheit des Herzens zu bewahren.

Möge Allah uns davor schützen, dass unsere Herzen verhärten!

Ich denke, das ist, was uns fehlt und was wir brauch

en.

Amin

15 Kommentare

  1. Schön gesagt. Ein schönes Herz und ein liebender Geist ist der edelste Ausweis des Glaubens. (1.Korinther 13) „1Wenn ich mit Menschen-und mit Engelzungen redete, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönend Erz oder eine klingende Schelle. 2Und wenn ich weissagen könnte und wüßte alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, also daß ich Berge versetzte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts.“ Liebe Grüße, Mark

    Antworten

  2. Der Prophet Muhammad – Allahs Segen und Heil auf ihm – hatte ein sehr weiches Herz. Er behandelte die Menschen sanft.

    Deswegen war er auch ein Massenmörder, nicht wahr? Und deswegen ist die arabische Welt noch heute ein Hort der Menschrechte? Weil er ein so guter Mensch war… . Ich sage es ungern, aber das dachten einige auch von Hitler und Stalin und rannten ihnen nach.

    Antworten

    • Man kann doch nicht Hitler und Stalin mit Mohammed sas vergleichen! Wer das tut, hat echt keine Ahnung!
      1. Hitler und Stalin sind Diktatoren, die sich selbst in die Macht hochgeschlichen haben.
      2. Ist der Prophet Mohammed ein Gesandter (ein Botschafter Gottes/Allah’s) UND KEIN DIKTATOR!
      3. Haben sowohl Stalin, als auch Hitler unschuldige, hilflose Menschen ermordet!
      4. Hingegen hat der Prophet Mohammed die Menschen von der Sklaverei und vom tierischen Leben, mit seiner Botschaft befreit, und den Armen geholfen!
      5. Wenn man schon den Prophet Mohammed sas mit jemanden vergleichen möchte, sollte man sich erst erkundigen und dann seine Vergleiche posten, denn der Prophet Mohammed ist einzig und allein mit dem Propheten Musa as (Moses) zu vergleichen, und sonst mit keiner anderen Person, und schon garnicht mit selbsternannten Diktatoren!
      6. Bezüglich der heutigen Situation in der arabischen Welt, kann man sicherlich NICHT jemanden verantwortlich machen, der bereits vor mehreren hundert Jahren verstorben ist. Wenn es so wäre müsste Deutschland noch immer unter den Folgen, nach Hitler leiden…..!

      FAZIT: Ein Prophet vollbringt Wunder, sowie Mohammed sas und Musa as, daher kann man diese wundervollen Menschen NICHT mit teuflischen Diktatoren vergleichen. @nomadensele, erst denken, dann reden, bzw. in diesem Fall erst erkundigen dann verurteilen, falls es dann überhaupt noch etwas zu verurteilen gibt! Von Hörensagen aus den Medien und irgendwelchen falschen Behauptungen sollte man sich nicht das Recht heraus nehmen einen Menschen zu verurteilen! Sicherlich würde es auch dir nicht gefallen, wenn ich dich, aufgrund deiner unüberlegten Aussage als Rasisst bezeichnen würde, da ich dich nicht kenne und folglich nicht wissen kann, ob du ein Rasisst bist oder nicht. Ebenso kannst auch du nicht über Mohammed sas urteilen und behaupten, dass er ein schlechter Mensch war, wenn du ihn nicht kennst, denn offensichtlich kennst du ihn nicht, sonst hättest du mit Sicherheit nicht so eine Aussage über ihn getroffen!

      Antworten

        • Wenn man solche Kommis ignoriert besteht leider die Gefahr, dass andere Menschen, die nicht so denken, von nomandensele angesteckt werden, daher konnte und wollte ich es nicht ignorieren 😉

          Antworten

      • Doch, genau das kann man.

        Alle drei haben eine barbarische, totalitäre Ideologie ins Leben gerufen, die Millionen Menschen das Leben gekostet haben. Alle drei Ideologien, vor allem der Nationalsozialismus und der Islam, unterscheiden werten und unwerten Leben (Gläubige und Ungläubige).

        Man muss auch sehr verquer gepolt sein, um jemanden als sanftmütig zu bezeichnen, der reihenweise die eigenen Gegener umbrachte und das Gebot Erschlagt die Ungläubigen woimmer ihr sie findet.

        Möhammed spielt in einer geisteskranken Liga mit Hitler und Stalin – nur in deren Namen traut sich keiner mehr zu morden. Wie kann jemand von Gott gesandt sein, der Hass auf Ungläubige predigt hat? Und Mord, Totschlag, Minderwertigkeit der Frau und und und?

        Auf so einen Gesandten und auf einen solchen Gott kann ich verzichten.

        Ich bleibe lieber bei Jesus und seiner Bergpredigt, der Zeit seines Lebens Mitgefühl und Mitmenschlichkeit statt Hass und Unterdrückung predigte.

        Antworten

        • Die Manipulation durch Medien nimmt immer bedenklichere Formen an, sie werden häufig manipuliert um unsere Wahrnehmung präzise zu steuern und zu kontrollieren. Offenkundig bist du ein Opfer, ein Opportunist, daher bringt es leider nichts mit dir zu diskutieren.

          Antworten

          • Man muss nur den Koran lesen, um zu begreifen, dass er die arabische Version von Mein Kampf.

            Dazu braucht man nichts manipulieren, Lesekenntnisse reichen vollkommen aus.

            Ich sehe eher die Anhänger dieser totalitären Ideologie als Opfer an, die dieser unmenschlichen Lehren, gegründet von einem Psychopathen reinsten Wassers, hinterher rennen. Aber ich bin euch nicht böse, Hitler sind auch viele gefolgt und hätten jedem weis gemacht, er wäre ein guter Mann gewesen.

          • Es geht darum, ob man jemanden als sanftmütig bezeichnen kann, der eigenhändig Menschen umgebracht hat und auch dazu aufforderte.

            Es hat also sehr viel damit zu tun.

  3. Wie schön! Im Propheten Muhammed sieht man wahrlich eine allumfassend vollständige Person. Er hat die Botschaft Gottes an uns weitergeleitet, und hat diese mit der besten Form umgesetzt. Er hat die Mädchen vor dem Mord gerettet, den Frauen eine Stimme verliehen, den Armen aus der Armut und den Reichen aus dem Verlust geholfen. Danke Merve, für diesen Post. Hat mich sehr berührt. 🙂

    Antworten

  4. Egal von wo der Mensch kommt, egal was er glaubt, egal wie er betet. Es kommt nur darauf an wie er liebt und wie er gibt. Von ganzem Herzen muss es kommen. Wenn das der Lehrer oder Prophet oder Weise einem mit gibt, ist dass was er lehrt richtig.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.