Hyperbole ist ein Forschungsprojekt das viele wahrscheinlich von der DISSLIKE-Videoreihe kennen, in der Prominente, Journalisten und Politiker die Kommentare ihrer Hater vorlesen.
Die neue Reihe FRAG EIN KLISCHEE beschäftigt sich mit unseren Vorurteilen gegenüber Menschen, von denen wir eigentlich nichts Genaues wissen, über die es aber viel Gerede gibt. Vorurteile sind was Feines. Sie strukturieren unsere Welt in kleine, wohlgeordnete Schubladen, damit man nicht so viel nachdenken muss. Dumm nur, wenn man Menschen begegnet, die überhaupt nicht ihrem Klischee entsprechen. Die widersprüchlicher, interessanter und komplexer sind, als es unser vorgefertigtes Bild von ihnen erlaubt.
Vor der Kamera werden sie direkt mit den unbequemen Fragen konfrontiert, die man sich normalerweise nicht laut zu stellen traut. Die Interviewten antworten persönlich und ehrlich.

Wenn ihr auch Fragen im Kopf habt, die ihr schon immer mal einem Pädophilen, einer Muslima oder einer Domina stellen wolltet, dann macht's doch einfach und postet Eure Fragen auf Facebook, Twitter oder Youtube.
Artikel
3 Kommentare

Hol das Stöckchen!

Ich wurde von hijabiblog in einem blogstock-Kettenbrief  verlinkt und beantworte mal ganz zahm die Fragen:

1. Warum bloggst du?

Die Leute sollen erkennen, wie normal anders ein Kopftuchmädel sein kann!

2. Warum würdest du damit aufhören? Hast du schon einmal übers Aufhören nachgedacht?

Eigene Gedanken mit der Öffentlichkeit zu teilen macht verletzlich und ist gefährlich, aber so lange es Menschen gibt, die das lesen, ist es auch wichtig, dass ich schreibe. Aufgeben gibt’s nich!

3. Was hat sich in Deinem Leben durch die Bloggerei verändert?

Ich habe mehr über Menschen gelernt und damit auch mehr über mich selbst! Außerdem kann ich die Leute jetzt immer auf meinen Blog hinweisen, wenn sie etwas genau wissen wollen! Yuhuu!

4. Was war das Tollste, das dir mit Deinem Blog widerfahren ist?

All die Komplimente von den Menschen, meistens fremden Menschen, die ich überhaupt nicht kenne und die trotzdem sagen, dass ich  etwas in ihrem Leben bewegt habe, dass ich sie berührt habe. Das ist ein wunderschönes Kompliment!

5. Welches Erlebnis im Zusammenhang mit Deinem Blog möchtest Du nie wiederholen?


Privat und Blog trennen ist schwierig, aber das muss ich dringend üben!

6. Was ist das Geilste an diesem Internet?

Es ist wie eine riesige amerikanische High School – es gibt alles!

7. Was nervt dich am meisten an diesem Internet?


Wenn Muslime falsche Informationen über den Islam verbreiten, ohne sich ihrer Verantwortung bewusst zu sein oder sich vorher zu informieren. Muslime werden von Außenstehenden immer als Islamexperten gesehen und der Mist, der hier manchmal verbreitet wird hat Stich und Faden verloren.

8. Mal angenommen, du wärst König/in der Welt. Welche Gesetze führst du zuerst ein und welche existierenden schaffst du ab?


Ich würde alle Grenzen einreißen. Ob geographisch oder mental. Kreativ oder Wissenschaftlich. Ich möchte die Königin einer Welt sein, die keine Grenzen kennt, für nichts und für niemanden. Eine Welt in der die Möglichkeiten zahlenlos sind und die Hoffnung und der Glaube groß!

9. Welchem Blog wird aus deiner Sicht zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt?


Meinem!

10. Hund oder Katze? Warum?

Momentan keines von beidem, weil ich keine Zeit und keinen Platz habe, aber meine Zukunft soll so aussehen: Ich habe einen Kater und einen Mann, der eine Hündin hat und mich!